Ägäische Inseln & Sporaden

Reiseinformationen

Reiseinformationen zu den Ägäis und den Inseln der Sporaden

 

Hotels suchen!Hotels, Apartments, Bungalows, Villen und Motels in Griechenland.

Zielort
Gäste
Anreise
Abreise

Ägäische Inseln & Sporaden - Griechische Inseln, Hotels und Apartments

Liste der Hotels und Ferienwohnungen aller Sterne-Kategorien in der Region.
Um weitere Informationen zur Buchung zu erhalten wählen Sie Ihre gewünschte Region aus.

  Ägäische Inseln & Sporaden - Griechische Inseln, List der Unterkünfte in den Tourismusgebieten
  Reiseinformationen über Ägäische Inseln & Sporaden
Ägäische Inseln & Sporaden, Griechische Inseln, Hotels und Apartments

VIRTUELLE REISE

Reiseinformationen über
Ägäische Inseln & Sporaden,
Griechische Inseln
Skopelos, Griechische Inseln, Hotels und Apartments Lesbos (Mytilini), Griechische Inseln, Hotels und Apartments Chios, Griechische Inseln, Hotels und Apartments Samos, Griechische Inseln, Hotels und Apartments

Ägäische Inseln & Sporaden - Die Geschichte der Ägäische Inseln & Sporaden

Informationen zur Geschichte der Ägäische Inseln & Sporaden

Ägäische Inseln & Sporaden, Griechische Inseln, Hotels und Apartments

Die Geschichte der Sporaden Inseln

Der Name der Sporaden Inseln (Verstreute Inseln) stammt von ihrer scheinbar verstreuten Lage in der Nordägäis. Nur ein kleines Stück vor the Küste von Nordevia und der Halbinsel von Magnesia, formen die Inseln Skiathos, Skopelos, Skyros, Alonissos und noch mehrere unbewohnte, kleinere Inseln ein wunderschönes Panorama.

Die Geschichte der Sporaden Inseln reicht bis in die Altsteinzeit zurück. Spuren der ersten Besiedelungen wurden in Kokkinokastro auf Alonissos gefunden. In der Minoischen Ära blühten die Inseln auf und beteiligten sich unter anderem auch an den Perserkriegen. Der Abstieg folgte in der byzantinischen Epoche und setzte sich unter türkischen Belagerung fort. Erst nach der Besatzung erholte sich die Region langsam.

Die Geschichte der Nordägäischen Inseln

Im Mittelalter stellte die Nordägäis kein Hindernis mehr dar und begann die Bewohner der Region miteinander zu verbinden. Schifffahrt, Handel, Wirtschaft, Kultur und soziale Interaktionen entwickelten sich rasch, basierend auf besserer Kommunikation und Kontakten zwischen den Einheimischen. Vor allem der Aufbau ständiger Siedlungen auf den Inseln 5.000 v. Chr. half dabei.<.

Die Lage der nordägäischen Inseln eignete sich besonders um durch Handel und Schiffahrt eine glorreiche Kultur zu errichten, die ihren Höhepunkt 3.000 v. Chr. erreichte. Die Entstehung von Städten wie Poliochnis auf Lemnos, Emporios auf Chios und Irario auf Samos zeugen von diesem Wohlstand.

Gegen Ende des 2. Jahrtausends v. Chr. hatten die Ioner Chios für sich beansprucht, während Samos und Lesbos von den Achäern übernommen wurden. Im späten 12. und frühen 11. Jahrhundert, einer Zeit großer Wanderungen, landeten die Äoler in Lesbos.

Zwischen dem 8. und 5. Jahrhundert v. Chr. erlebten die Inseln großen Wohlstand in der Wirtschaft, im Handel, der Kunst und Kultur.

Die Perser übernahmen im 5. Jahrhundert v. Chr. die Herrschaft und gingen 468 v. Chr. eine Allianz mit Athen ein. Im Peloponnesischen Krieg (429 - 404 v. Chr.) begann dieser Bund zwischen Athen und Sparta zu schwanken. 338 v. Chr. fielen die Makedonier gefolgt von den Ptolemäern aus Ägypten ein. Schließlich mussten die Nordägäischen Inseln demselben Schicksal, wie der Rest von Griechenland folgen, und wurden eine römische Provinz.

Die byzantinische Epoche verlief größtenteils friedfertig und wurde nur gelegentlich von Überfällen der Barbaren oder Piraten gestört. Nach der Eroberung von Konstantinopel durch die Franken 1204 n. Chr. fanden sich die Inseln zwischen den Veneziern, Genuesen und Franken wieder, wodurch der Handel langsam wieder aufblühte. Der Fall Konstantinopels 1453 n. Chr. leitete eine Zeit der Zerstörung, Verfolgung und Plünderungen ein. Die türkische Besetzung hatte einen Niedergang der christlichen Bevölkerung zur Folge. Erst im 16. Jahrhundert gelang die Wiederaufbau eines gewissen Wohlstandes.

Die Bewohner der Inseln unterstützten die Revolution von 1821 energisch und einige ihrer bekannten Anführer wie Lykourgos Logothethis, Kanaris und Papnikolis leiteten Vergeltungsschläge gegen die türkischen Autoritäten. Die grausamen Massaker von Chios (1822) und Psara (1824) zogen die Aufmerksamkeit der europäischen Mächte auf sich, und brachten neuen Wind für die Freiheitskämpfe der Griechen.

Aufgrund ihrer Lage in der Nähe von Kleinasiens Küste, gaben die Türken die inseln nicht leicht frei. Erst 1912 gelang the Eingliederung in den griechischen Staat.

 
 

Wetter in Griechenland

 
Region auswählen:
 
 
 
 

Komplette sowie auch teilweise Reproduktion oder Veröffentlichung der Inhalte und/ oder des Designs dieser Webseite in
jeglicher Form sind ohne vorherige Zustimmung des Eigentühmers oder eines gesetzlichen Vertreters des Unternehmens strengstens untersagt.

Copyright © 1994 - 2017 www.greekhotels.gr (KAVI CLUB S.A. - Reisedienstleistungen in Griechenland)

Finden Sie Ihr Hotel.
Namen eingeben, aus der Liste wählen und auf GO drücken.
Lefkada
Hotels & Apartments auf den griechischen Inseln
Hotels & Apartments auf den griechischen Inseln